Back to the top

Luke Turrell

Luke Turrell

Luke Turrell - Viola

Luke Turrell wurde 1989 in Tunbridge Wells, England, geboren und erhielt seinen ersten Bratschen-Unterricht von 1994 bis 2000 bei seinem Vater Robert Turrell. Anschließend wurde er als Schüler der Yehudi Menuhin School in Surrey von Suzie Mezaros und Berent Korfker unterrichtet.

Sein Studium absolvierte Luke an der Universität der Künste Berlin, zuerst in der Violaklasse von Prof. Hartmut Rohde und anschließend bei Prof. Wilfried Strehle. Er wurde mit dem Sonderpreis »the most promising British Violist« des Lionel Tertis Bratschen-Wettbewerbs 2010 ausgezeichnet und hat während des Studiums eine Vielzahl an Stipendien für außergewöhnliche Leistungen erhalten.

2013 wurde er in die Karajan-Akademie der Berliner Philharmoniker aufgenommen, wo Máté Szűcs sein Mentor war.

Neben seiner Beschäftigung als 1. Solo-Bratscher im Gewandhausorchester seit 2020 ist Luke Turrell weiterhin ein gefragter Solist und Kammermusiker und spielt regelmäßig bei Festivals in Europa und der ganzen Welt.

Er ist seit 2021 Mitglied des Gewandhaus-Quartetts.

Luke spielt eine Bratsche von Ragnar Hayn aus dem Jahr 2014.


Das Gewandhaus-Quartett ist ein Streichquartettensemble, das 1808 gegründet wurde.

Es war eines der ersten Berufsquartette der Welt. In seiner über 200-jährigen Geschichte oblag ihm die Ehre vieler Uraufführungen.

Kontakt - Impressum - Datenschutz

Jegliche Markennamen Fotos Inhalte sind Eigentum des betreffenden Besitzers. Alle Angaben ohne Gewähr.

© 1808 -2020 Gewandhaus Quartett & Leondesign | marketing . seo . print